Willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage! 

„Lasst die Kinder zu mir kommen. Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes“ (Markus 10,14),  hat Jesus einmal gesagt, als seine Jünger die Kinder bei ihren Gesprächen störend empfanden und wegschicken wollten. Er hat damit eine Grundlage gelegt, die uns Christen in einer zunehmend kinderfeindlichen Welt gleichzeitig Verpflichtung, Freude  und Herausforderung ist: Unsere Kinder gehören dazu. Sie sind willkommen auf unserer Welt, in unserem Ort, in unserer Kirchengemeinde. Sie sind der größte Schatz, den wir in unserer Gesellschaft haben, denn sie verkörpern die Zukunft. 

Die Kinder sind uns, unabhängig von ihrer Konfession, im Kindergarten „Arche Noah“ willkommen. Wir versuchen,  das tägliche Miteinander im Sinne unseres christlichen Menschenbildes zu gestalten. Jedes Kind ist einzigartig und unendlich wertvoll mit all dem, was es mitbringt an Gaben, Freude oder auch an Sorgen und Kummer. Jedes Kind ist ein Geschöpf Gottes, von Gott gewollt und angenommen.

Als Kirche treten wir ein für ein gutes, friedfertiges Zusammenleben, in dem sich unsere Kinder geborgen und daheim fühlen. Deshalb setzen uns immer wieder neu für eine kinder- und familienfreundliche Welt ein.

Gerne haben wir als evangelische Kirchengemeinde die Trägerschaft für den Kindergarten „Arche Noah“ übernommen. Wir freuen uns, dass wir in unserem Ort damit ein Stück „Evangelium“ leben dürfen und danken allen, die uns ihr Vertrauen schenken und mit unserer Einrichtung zusammen arbeiten – den Eltern, den Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen, der politischen Gemeinde, die uns immer wieder großzügig unterstützt, den Mitgliedern in unserem Kindergarten-Ausschuss, vor allem den Kindern, die Tag für Tag in unsere „Arche Noah“ kommen und auch uns damit ein Stück „Reich Gottes“ nahe bringen. 

Die vorliegende Konzeption will einen Einblick in unser alltägliches Kindergartenleben bieten und zum Gespräch über Ziele und ihre konkrete Umsetzung anregen. Im Laufe der Zeit wird sie immer wieder mal neu überarbeitet und verändert, denn wir stehen immer wieder vor neuen Gegebenheiten und Herausforderungen. Genau das lernen wir  täglich neu von den Kindern: das Leben entwickelt und verändert sich, zu leben heißt zu wachsen und zu reifen – nicht nur als Individuen, sondern auch miteinander.

In diesem Sinne wünsche ich unserem Kindergarten viel Lebendigkeit, ein gutes Weiterwachsen und Gottes Segen!

 

Für die evangelische Kirchengemeinde Tutzing

 

Ulrike Wilhelm, Pfarrerin 

im Mai 2014

 

 

drucken                                                zurück